BitPing

Bitping ist eine verteilte Network Intelligence-Lösung für ein Internet aus robusten, DDoS-gehärteten Webdiensten für Unternehmen. Wir halten Ihr Unternehmen online, indem wir auftretende Leistungsprobleme und Ausfälle erkennen, diagnostizieren und Sie in Echtzeit benachrichtigen. Im Gegensatz zu anderen stark zentralisierten Diensten nutzt Bitping sein großes, verteiltes Netzwerk realer Benutzergeräte, um detaillierte Netzwerk-Test- und Überwachungsdienste in Echtzeit mit Ergebnissen bereitzustellen, die für Ihre Zielgruppe repräsentativ sind.

Erfahrung

Meine Erfahrung mit BitPing ist sehr positiv, da man hier ziemlich gut an Coins kommt, mit einem Programm, welches wohlmöglich sogar auf einem Toaster stabil laufen würde. Ich lasse BitPing mittlerweile auf jedem SBC laufen, welches ich unter einer neuen IP laufen lasse. Leider erhält man nur eine sehr geringe bezahlung für die Zeit, daher sollte BitPing niemals als alleiniges Projekte betrieben werden sondern immer als Zusatz zu berreits bestehenden Projekten.

 

Einnahmen

Ich lasse BitPing nun seit mehreren Wochen laufen und habe für ~57000 Pings 107.000 Satoshi erhalten. (0,1953€ Stand 2021.03.06)

 

Was macht BitPing aber eigentlich genau?

BitPing bietet einen Dienst an, welcher den Status von z.b einer Website überwacht, indem BitPing Nodes die Websiten in Regelmäßigen abständen anpingt. Das bedeutet, wenn Ihr einen Node hostst, bekommt dieser Aufträge eine Website anzupingen und die erhaltenen Daten an BitPing zu senden und im gegenzug erhaltet Ihr für jeden Ping etwas SATS.

 

Benötigte Hardware

Um einen BitPing Node zu hosten benötigt Ihr nicht viel. Hier reicht ein SBC. Ich würde wirklich schon fast sagen dass es egal ist welchen ihr nehmt.

Pro
  • -leichte installation
  • -geringe systemanforderung
  • -läuft stabil und ohne viel aufwand
  • -kann neben jedem andem Projekt betrieben werden
  • -gutes Webinterface auf der BitPing Seite
  • -erstklassiger Support via Telegram
Contra
  • -geringe bezahlung
  • -nur ein Node pro IP

Installation

BitPing installation am beispiel eines Raspberrys PI 4

Zuerst solltet Ihr euch einen Account erstellen –  BitPing Homepage

Nachdem Ihr euch einen Account erstellt habt, loggt Ihr euch auf eurem Raspberry via SSH ein.

Für die Ordnung erstellen wir uns nun einen Neuen Ordner mit dem Namen bitping

mkdir bitping

Nun wechseln wir in das neue Verzeichniss

cd /home/pi/bitping

Als nächstes laden wir uns die BitPing Softweare herunter

wget https://downloads.bitping.com/node/armv7.zip

Als nächstes müssen wir den Ordner entpacken

unzip bitping-node-armv7-linux.zip

Nun finden wir einen Ordner mit dem Namen „Release“ in dem bitping Ordner.
Jetzt können wir unseren Node starten

sudo ./release/bitping-node-armv7-linux -server

Bitping wird nun nach einem Benutzernamen sowie einem Passwort fragen. Hier gebt Ihr die Daten ein, mit welchen Ihr euch auf der BitPing Homepage regestriert hab. Das war es auch schon und euer BitPing Node läuft. Diesen könnt Ihr nun natürlich noch als Service eintragen damit dieser auch 24/7 läuft.

Translate »